MENSCHLICHE Anatomie für Künstler:
Eine offene Klasse II

 

Der Mensch ist das Maß aller Dinge.
Platon. Theaitetos, 152a. 

Warum steht der menschliche Körper im Mittelpunkt der künstlerischen Bildung? Warum ist die Erforschung der menschlichen Anatomie für das Studium der Kunst unentbehrlich? Kann die Kultur ohne den Menschen überhaupt bestehen?

Die Studenten der Berliner Technischen Kunsthochschule unter der Leitung des Dozenten Felix Gephart wurden vom Menschen Museum im Rahmen der Workshop Woche Anatomy for Artists eingeladen. Künstler aus allen Branchen (Fotografie, Illustration, Mediale Räume) haben an Anatomy for Artists teilgenommen.

Verónica Orsi
Projektleiterin

 

Die folgenden jungen Künstler stellen vom 26. November 2015 bis zum 6. Januar 2016 im Kunstraum aus: 

Abel Akpati, Melissa Analytis, Mahdieh Asadikachehbashi, Rron Bajri, Adam Blaufarb, Gabriel Cautain, Nikita Fernández Viagas Keysselitz, Ann-Kathrin Gerson, Genoveva Gómez, Sebastián Góngora Solano, Nicola Gratzer, Giske Großlaub, Julia Angela Howe, Emmanuelle Little, Víctor Luque Cerezo, Hoang Hai Luu, Ignacio Novoa, Roberta Pereira Sant'Anna, Alexandra Quaade, Pernille Sandberg Andersen, Mikaël Sitter und Farida Soliman.

Rron Bajri Zeichenstift auf Papier 2015 Menschliche Anatomie für Künstler: eine offene Klasse II im Menschen Museum

Rron Bajri
Zeichenstift auf Papier
2015
Menschliche Anatomie für Künstler: eine offene Klasse II im Menschen Museum